Presse

16.05.2018 | Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU, MIT-Bundesvorsitzender Carsten Linnemann

„Datenschutz muss praxistauglich und rechtssicher sein“

MIT fordert sofortige Nachbesserungen bei der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) fordert sofortige Nachbesserungen bei der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Mittelständler und Vereine. „Wir wollen, dass nach österreichischem Vorbild erst gemahnt und dann erst bestraft wird“, sagt MIT-Bundesvorsitzender Carsten Linnemann. "Das neue Regelwerk bedeutet für KMU und Vereine große Rechtsunsicherheit und einen enormen Aufwand. Was für Social-Media-Konzerne gedacht war, kann nicht von Ehrenamtlern und Kleinstbetrieben geschultert werden. Hier zieht der Wirtschaftsflügel der CDU jetzt die Notbremse!", sagte der MIT Landesvorsitzende für Hessen, Marco Reuter. Außerdem müssten schon jetzt die Datenschutzregeln in Bund und Ländern „alle Freiheiten und Ausnahmemöglichkeiten, die das EU-Recht lässt, vollständig ausschöpfen“, heißt es in einem einstimmigen Beschluss des MIT-Bundesvorstands. Linnemann: „In der Praxis zeigt sich, dass einige der gut gemeinten Datenschutz-Vorschriften völlig unpraktikabel sind. Sie schaden massiv Mittelständlern und Vereinen.“


23.04.2018 | Antrag der JU und der MIT HESSEN zum CDU Landesparteitag

Diesel: Stoppt die Enteignung von Millionen Menschen!

Gemeinsamer Antrag der JU und der MIT HESSEN zum CDU Landesparteitag

MIT und JU stellen sich vehement gegen Enteignungen. Die Politik muss die Übernahme von Verantwortung durchsetzen.

Millionen Dieselfahrer in Deutschland stehen vor der Enteignung. Schon die Debatte um Fahrverbote führt zu realen Wertverlusten. Autobesitzer sind diesen schutzlos ausgeliefert. Die CDU muss Sprachrohr und Schutzmacht dieser Menschen sein.

JU und Wirtschafstflügel bestärken die CDU Hessen in einem klaren Kurs zur Diesel-Frage. Soziale Marktwirtschaft ist ohne die Übernahme von Verantwortung undenkbar! Wer schädigt, muss auch haften. Das ist die DNA unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung.


19.11.2016 | ECHO Online Kreis Bergstraße

Traditionelles Martinsessen 2016

MIT-Bundesvorsitzender sagt: Bürger sehen alle Eliten kritisch

ROSENGARTEN - Immer wieder gelingt es dem Lampertheimer Werner Hartmann, dem Vorsitzenden der Bergsträßer CDU-Mittelstandsvereinigung, namhafte Redner zum Martinsgansessen zu engagieren – in der Vergangenheit auch schon Wolfgang Bosbach. Am Donnerstagabend war der MIT-Bundesvorsitzende Dr. Carsten Linnemann zu Gast bei der Veranstaltung im Spargelrestaurant im Rosengarten.

Lesen Sie hier den Gesamten Bericht


16.09.2016

MIT Bergstraße begrüßt Flexirentengesetz des Bundeskabinetts

Flexi-Rente großer Erfolg für MIT

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Kreis Bergstraße wertet den Beschluss des Bundeskabinetts zur Flexi-Rente als großen Erfolg: „Es ist eine gute Nachricht, dass der Gesetzentwurf endlich auf den Weg gebracht wird“, sagt Werner Hartmann, Vorstitzender der MIT Bergstraße. Er nennt die Flexi-Rente ein „längst überfälliges Signal“ in der Rentenpolitik: „Nur weil jemand ein bestimmtes Alter erreicht hat, gehört er deswegen noch nicht automatisch zum alten Eisen. Wir geben den Menschen endlich das Recht, selbst zu entscheiden, ....


10.09.2016

Warnung vor einem transatlantischen Markt ohne Staat

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen äußert schwere Bedenken gegen TTIP

Warnung vor einem transatlantischen Markt ohne Staat

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen äußert schwere Bedenken gegen TTIP: Er fürchtet Demokratieverlust und sieht den Verbraucherschutz in Gefahr.


10.09.2016

Landwirte warnen: TTIP ist unser “Niedergang”

Das geht alle an! TTIP muss verhindert werden!

EXKLUSIV: Kleine und mittlere Bauernbetriebe schlagen in einer neuen Studie Alarm: Das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP bedeute für Europa mehr Gentechnik, mehr Hormonfleisch – aber vor allem das Ende einer Landwirtschaft wie wir sie bisher kennen. 

Europas Bauern stecken in der Krise: Milchpreise im Keller, EU-Sanktionen gegen Russland, Höfesterben kleinerer Betriebe. Doch der Hammer soll erst noch kommen:


09.09.2016

Schäuble gibt deutsche Sparguthaben als Pfand für Euro-Risiken frei

Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 26.01.16

Bundesfinanzminister Schäuble hat in einem Beitrag für die FAZ mitgeteilt, dass die gemeinsame europäische Einlagensicherung kommen wird. Der Artikel hat in den Bank-Etagen die Sektkorken knallen lassen: Denn ein offizielles Schreiben des für die Banken weisungsbefugten Finanzministers ist in der Banken-Praxis ein gültiges Dokument, das zur Kredit-Vergabe herangezogen werden darf. Damit stehen den EU-Banken die 2.000 Milliarden Euro der deutschen Sparer als Sicherheit zur Verfügung!


09.09.2016

Offener Brief von Axel Retz, akkreditierter Journalist beim Bundeskanzleramt

Axel Retz: "Ich wünsche viel Nachdenklichkeit beim lesen"

Sehr geehrte Damen und Herren,
mir ist bekannt, dass diese Anrede protokollarisch bei einigen von Ihnen nicht dem entspricht, was der Etikette entspricht. Sie werden es mir nachsehen, hoffe ich. Dieser Brief geht an den Bundespräsidenten, die Bundeskanzlerin, die Führer der beiden großen Kirchen hierzulande, die Intendanten von ARD und ZDF und die Chefredakteure von „DIE ZEIT“, „FAZ“, „DIE WELT“, „Süddeutsche Zeitung“ und an die gut 6.800 Leser meines wöchentlichen Newsletters.


15.08.2016 | Werner Hartmann, Vorsitzender der MIT Kreis Bergstrasse

Gewerbegebiet Mörlenbach - Offener Brief an Peter Stephan

Richtigstellung / Klarstellung ... oder "Lügen haben kurze Beine"

Sehr geehrte Herr Stephan,

Der Presse konnte ich entnehmen das ich als Vorsitzender der CDU Mittelstandsvereinigung (MIT) gegen das Gewerbegebiet Mörlenbach sei.

Diesen Unterstellung muss ich ganz energisch widersprechen.

Ich habe niemals gegen das geplante Gewerbegebiet gestimmt, der Flächenverlust muss mit Augenmaß angegangen werden, die Ortsumgehung Mörlenbach ist vordergründig um überhaupt Gewerbetreibende zu finden, die in dieser Region sich ansiedeln wollen.

... den gesamten Brief herunter laden


27.04.2016

60. Gründungstag der Mittelstandsvereinigung der CDU/CSU

Firma Lipp Laserschweißtechnik, Viernheim - Gastgeber für die MIT Bergstraße

Die feierliche Stunde der MIT Bergstraße fand am 27.04.2016 in den Räumen der Firma Lipp Laserschweißtechnik in Viernheim statt.

Bernhard Lipp ist Unternehmer aus Leidenschaft und Überzeugung. Als er 2006 sein Unternehmen gründete war er vom nachhaltigen zukünftigen Erfolg und dem großen Entwicklungspotential der Laserschweißtechnologie überzeugt. Er behielt Recht.

Nach Einführung und Begrüßung .... (zum Bericht)