Neuigkeiten

Weitere Meldungen
19.05.2019 | CDU Worms

CDU Worms erhält zusätzliche Verstärkung zur Endspurt-Veranstaltung

MIT Bergstraße, Matthias Wilkes unterstützt die CDU Worms

WORMS Die CDU Worms hat nun noch zusätzliche Verstärkung bekommen für ihre Endspurt-Veranstaltung, zu der sie 72 Stunden vor der Kommunalwahl einlädt am Donnerstag, 23. Mai, ab 19 Uhr im Weingut Müsel in der Herrnsheimer Hauptstraße 12. „Matthias Wilkes kommt, um uns im Kommunal- und Europawahlkampf für die letzten Stunden zu motivieren!“, sagt Stephanie Lohr, die Vorsitzende der CDU Worms und freut sich, eine solche Persönlichkeit für die Veranstaltung gewonnen zu haben. Matthias Wilkes ist ehemaliger Landrat des Kreises Bergstraße und Stiftungsratsvorsitzender der Karl Kübel Stiftung. Oliver Eberhard vom CDU-Kreisvorstand, der Wilkes kennt, sieht Wilkes ebenfalls als klaren Gewinn für die Veranstaltung und lobt: „Wilkes genießt an der Bergstraße ein absolut hohes Ansehen, ist ein toller Redner und ein Freund klarer Worte.“ Iris Muth, die Wormser Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung der CDU Worms, bestätigt dies und freut sich überdies, dass Wilke zudem der MIT angehört.
Weiterlesen ...


13.05.2019

Landrat a.D. Matthias Wilkes neuer Kreisvorsitzender der Mittelstandsvereinigung Bergstraße

Werner Hartmann nach erfolgreicher Arbeit gewürdigt.

Der ehemalige Landrat des Kreises Bergstraße, Matthias Wilkes (Lautertal), wurde in der turnusgemäßen Jahresmitgliederversammlung der Mittelstandsvereinigung Bergstraße (MIT) mit großer Mehrheit zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Nach 10-jähriger Amtszeit trat der bisherige Kreisvorsitzende Werner Hartmann (Lampertheim) nicht mehr für dieses Amt an. Es war der neugewählte Vorsitzende Matthias Wilkes, der Werner Hartmann als erstes in der in Bürstadt stattfindenden Versammlung vor über 70 Mittelständlern würdigte: „Werner Hartmann hat trotz seines herausfordernden Berufes als Landwirt und Betriebsinhaber 10 Jahre lang mit beeindruckendem Engagement die Interessen der mittelständischen Wirtschaft im Kreis Bergstraße vertreten. Er hat es erreicht, dass der Kreisverband in den letzten Wochen zu den „TOP 3“ in Deutschland, was den Mitgliederzuwachs angeht gehört. Die herausragende politische Arbeit von Werner Hartmann hat sich bis nach Berlin herumgesprochen.“  Unter großem Applaus wurde Werner Hartmann für seine Arbeit von den Mitgliedern gedankt.

Weiter lesen


05.04.2019

Landwirte brauchen Verlässlichkeit

MIT Bergstraße fordert Aufschub bei Düngeverordnung

HARTMANN:  Landwirte brauchen Verlässlichkeit

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU Bergstraße (MIT) fordert von der Bundesregierung mehr Zeit bei der Umsetzung der Düngeverordnung. „Unsere Landwirte haben noch mit der erst 2017 reformierten Düngeverordnung zu kämpfen. Die geplanten Verschärfungen setzen die Existenz unserer Landwirte im Kreis Bergstraßeaufs Spiel“, sagt Werner Hartmann, Kreisvorsitzenderder MIT Bergstraße. „Vor einer erneuten Verschärfung sollten erst die Ergebnisse des nächsten Nitratberichts abgewartet werden.“

Zur Pressemitteilung ...


22.02.2019

Europawahl 2019

Wir bekennen uns zu EUROPA

Bei allem Reformbedarf der EU dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, dass nur ein geeintes Europa der Garant für ein friedliches Miteinander und einen starken europäischen Binnenmarkt ist.

weiter lesen


16.05.2018 | Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU, MIT-Bundesvorsitzender Carsten Linnemann

„Datenschutz muss praxistauglich und rechtssicher sein“

MIT fordert sofortige Nachbesserungen bei der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) fordert sofortige Nachbesserungen bei der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Mittelständler und Vereine. „Wir wollen, dass nach österreichischem Vorbild erst gemahnt und dann erst bestraft wird“, sagt MIT-Bundesvorsitzender Carsten Linnemann. "Das neue Regelwerk bedeutet für KMU und Vereine große Rechtsunsicherheit und einen enormen Aufwand. Was für Social-Media-Konzerne gedacht war, kann nicht von Ehrenamtlern und Kleinstbetrieben geschultert werden. Hier zieht der Wirtschaftsflügel der CDU jetzt die Notbremse!", sagte der MIT Landesvorsitzende für Hessen, Marco Reuter. Außerdem müssten schon jetzt die Datenschutzregeln in Bund und Ländern „alle Freiheiten und Ausnahmemöglichkeiten, die das EU-Recht lässt, vollständig ausschöpfen“, heißt es in einem einstimmigen Beschluss des MIT-Bundesvorstands. Linnemann: „In der Praxis zeigt sich, dass einige der gut gemeinten Datenschutz-Vorschriften völlig unpraktikabel sind. Sie schaden massiv Mittelständlern und Vereinen.“


23.04.2018 | Antrag der JU und der MIT HESSEN zum CDU Landesparteitag

Diesel: Stoppt die Enteignung von Millionen Menschen!

Gemeinsamer Antrag der JU und der MIT HESSEN zum CDU Landesparteitag

MIT und JU stellen sich vehement gegen Enteignungen. Die Politik muss die Übernahme von Verantwortung durchsetzen.

Millionen Dieselfahrer in Deutschland stehen vor der Enteignung. Schon die Debatte um Fahrverbote führt zu realen Wertverlusten. Autobesitzer sind diesen schutzlos ausgeliefert. Die CDU muss Sprachrohr und Schutzmacht dieser Menschen sein.

JU und Wirtschafstflügel bestärken die CDU Hessen in einem klaren Kurs zur Diesel-Frage. Soziale Marktwirtschaft ist ohne die Übernahme von Verantwortung undenkbar! Wer schädigt, muss auch haften. Das ist die DNA unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung.



21.06.2016 | MIT Landesverband Hessen

MIT Hessen mit Kompromiss bei der Erbschaftssteuer eingeschränkt zufrieden

“Mit dem Kompromiss bei der Erbschaftssteuer konnte erreicht werden, dass es keine Existenzgefährdung für mittelständische Betriebe gibt, auch wenn wir uns noch bessere Regelungen gewünscht hätten“, erklärte der Landesvorsitzende der Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung Hessen (MIT), Frank Hartmann, in Fulda.


02.05.2016 | MIT Landesverband Hessen

SPD-Forderung auf Verzicht von Strafverfahren bei Diebstählen ist Schlag gegen Eigentum

Der Verzicht auf die Einleitung von Strafverfahren bei Diebstählen sei ein „Freifahrtschein für Diebe“, erklärte der Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Hessen (MIT), Frank Hartmann, in einer Erklärung in Fulda.


28.04.2016 | MIT Landesverband Hessen

Ein Nachholen von Feiertagen ist wie ein Verschieben eines Krankheitstages auf den nächsten Werktag

„Wer vorschlägt, Feiertage, die auf ein Wochenende fallen, am nächsten Werktag nachzuholen, wird auch fordern, man müsse montags krank feiern dürfen, wenn man lediglich am Wochenende krank war“, erklärte der Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Hessen (MIT), Frank Hartmann, in Fulda.


Nächste Seite